Andreas & Markus

Die Bike-Brothers

Der Abenteurer

Es waren schon immer die Berge, die mich magisch anzogen. Und so bin ich dreimal zu Fuß über die Alpen gewandert, habe dort die höchsten Berge bestiegen und die tiefsten Schluchten durchwandert, unzählige Klettertouren kamen hinzu.

In Kanada habe ich gelernt, im wilden Hinterland zu überleben, Fallen zu stellen, mit Pfeil und Bogen auf die Jagd zu gehen, Tiere zu häuten, auszunehmen und zuzubereiten. Ich bin hinter dem Polarkreis in Schwedisch Lappland gewandert und fünfzig Mal auf den Brocken gestiegen, weil er vor der Haustür liegt.

Ich fahre leidenschaftlich gern Kanu und Kajak, vor allem auf Flüssen, aber auch auf der Ostsee bis in die Dänische Südsee.

Andreas Winkelmann

Der Autor

Geboren im Dezember 1968 in Niedersachsen, war mir eine Karriere als Schriftsteller nicht in die Wiege gelegt. Ich komme aus einer Handwerkerfamilie und habe ein Handwerk erlernt, das des Bäckers und Konditors.

Schon als Jugendlicher, der seine Nase dauernd in Bücher steckte, war aber der Wunsch da, Geschichten zu erzählen. Zunächst diente ich aber als Zeitsoldat bei den Pionieren und lernte, wie man in der Natur überlebt. Nach meiner Bundeswehrzeit studierte ich Sport und arbeitete in der Fitnessbranche, fuhr Taxi, verkaufte Versicherungen, arbeitete in einer Honigfabrik und brachte mir in endlosen Nachtsitzungen das Handwerk des Schreibens bei.

2007 erschien mein erstes Buch, weitere folgten, bisher habe ich 23 Bücher veröffentlicht, viele davon schafften es in die Spiegel-Bestseller-Liste, sogar Platz 1 konnte ich belegen. Ich veröffentliche als Andreas Winkelmann beim Rowohlt-Verlag und bei RandomHouse, als Frank Kodiak bei Droemer Knaur und als Hendrik Winter bei Bastei Lübbe. Meine Bücher wurden bisher in 15 Sprachen übersetzt.

Der Abenteurer

Alles fing am meinem 11. Geburtstag mit dem Survival-Buch „SOS – Überleben in der Wildnis“ an, danach war nichts mehr wie vorher. Die Sehnsucht nach dem Outdoor-Abenteuer war geweckt und ist bis heute ein Motor, der mich antreibt.

1984 kam dann noch eine dreiwöchige Tramp-Tour durch Frankreich und Spanien dazu, die mir die Angst vor dem Unbekannten nahm und keine vier Jahre später, nach meiner abgeleisteten Zivildienstzeit in München, ging es für ein halbes Jahr nach Australien und Tasmanien. Dort wanderte ich unter anderem durch den legendären Cradle-Mountain Lake-St-Clair National Park. Zurück in Europa waren die Alpen, der GR 20 auf Korsika, die Vulkan-Insel La Palma, Namibia, Südafrika, verschiedene Nationalparks in den U.S.A., die Nord – und Südinsel Neuseelands und zuletzt auch Trecks in Norwegen und Schweden, Traumziele meiner Wanderleidenschaft.

Neben dem Wandern ist das Seekajak-Fahren eine große Outdoor-Leidenschaft geworden. Von unserem Wochenendhaus an der deutschen Ostseeküste unternehme ich regelmäßig Micro-Abenteuer in die dänische Südsee.

Markus Knüfken

Der Schauspieler

In Essen im Herzen des Ruhrgebietes geboren, zog es mich 1985 nach München, um dort meinen Zivildienst abzuleisten. 1988 weckte dann die Tätigkeit als Dauerstatist bei dem gefeierten Ruhrgebietsmehrteiler „Rote Erde“ die Leidenschaft zur Schauspielerei. Die Ausbildung trat ich 1990 an und beendete sie 1993. Gleich darauf hatte ich das große Glück, direkt mit einer Hauptrolle in dem Polizeiruf 110 – SAMSTAGS WENN KRIEG IST zu starten. Es folgten weitere Fernseh-Spielfilme und durchgehende Serien-Hauptrollen, unter anderem in AUF ACHSE und NOTRUF HAFENKANTE.

1996 dann mein erster Kino-Film, KNOCKING ON HEAVENS DOOR, gefolgt von DAS MERKWÜRDIGE VERHALTEN GESCHLECHTSREIFER GROSSSTÄDTER ZUR PAARUNGSZEIT.

Meine absoluten Lieblingsprojekte bleiben aber die Ruhrgebiets Kultfilme BANG BOOM BANG und DOPPELPACK.

Mittlerweile habe ich in etwa 100 Filmen und Serienfolgen mitgewirkt und ich hoffe, es kommen noch ein paar dazu.

Der Autor

Mit dem Schreiben von Drehbüchern habe ich 2010 angefangen aber erst durch meine Begegnung mit meinem Wanderfreund und Schriftsteller-Mentor Andreas Winkelmann 2015 sind daraus konkrete Projekte entstanden. Gemeinsam haben wir 2021 unser Wander-Reisebuch WILDER WIRD’S NICHT im Rowohlt Verlag herausgebracht.

Der ganze Wahnsinn

auf Instagram

Tägliche Berichte von der Tour, Begegnungen mit Menschen, Eindrücke, und alles, was uns sonst so passiert, könnt Ihr bei Instagram verfolgen. Folgt uns und eurem Herzen, das bestimmt auch für die Natur schlägt. Peace!

de_DEDeutsch