Unsere Unter­stützer­:innen

Herzlichen Dank für Euren Einsatz für unser Projekt BIG BIKING CLEANUP, der sich in so vielfältiger Art gezeigt hat! Die alte Weisheit wird hier bestätigt: Gemeinsam erreichen wir mehr.

One Earth – One Ocean

Wir haben nur eine Erde und brauchen keine zweite. Wir müssen das Wasser schützen und säubern, denn 70% der Sauerstoffproduktion findet im Meer statt. Kein Sauerstoff, keine Lebewesen auf der Erde.

Deshalb hat sich OEOO auf die Fahne geschrieben, weltweit Gewässer zu reinigen und die Menschen aufzuklären.

OEOO ist die erste deutsche NGO, die ein funktionierendes, maritimes Müllabfuhrprojekt auf die Beine gestellt hat.

GLOBETROTTER

Europas größter Anbieter im Bereich Outdoor-Ausrüstung hilft uns mit seiner Produktlinie „EINE GRÜNERE WAHL“ mit möglichst schadstofffreien-, recycelten-, oder wiederverwendeten Materialien in die Natur aufzubrechen.

Globetrotter arbeitet ständig daran, sein Sortiment nachhaltiger und umweltverträglicher zu machen.

Mit seinen Partnern in Dänemark, Schweden und Finnland wird Globetrotter uns dabei unterstützen, auch in diesen Ländern Aufmerksamkeit für unser Plastikmüll-Sammelaktionen zu generieren.

VAUDE

Vorausschauend denken. Rücksichtsvoll wirtschaften. Und mit Herz handeln. Das ist das Motto von Vaude. Die Entwicklung von nachhaltigen Produkten hat hier oberste Priorität.

Seit 2012 arbeitet der Firmensitz in Süddeutschland klimaneutral und seit 2022 sind es sogar alle Produkte von Vaude. Das macht sie zum „grünsten“ deutschen Outdoor-Ausrüster.

TRIPLE2

Der Fahrradbekleidungshersteller Triple2 aus Deutschland produziert seine gesamte Kollektion in Europa und benutzt alte Fischernetze zur Nylonproduktion. Viele Bekleidungsstücke bestehen aus Merinowolle, recycelten PET-Flaschen, einer ökologischen Holzfaser oder Bio-Baumwolle. Es gibt keine PFC-haltigen Imprägnierungen, und für die Verpackung, Kataloge und Hangtags wird nur recyceltes, kompostierbares Papier benutzt.

Triple 2 ist unsere erste Wahl bei Fahrradhosen, Jacken oder Wärmewäsche.

GRAVIS

Unsere Spendenaktion kann nur mit Hilfe von Kommunikationstools wie Handy oder Tablet funktionieren. Wir werden jeden Tag die sozialen Medien bespielen, bloggen, Filme und Fotos ins Netz stellen.

Ein Dokumentationsfilm soll später von unserem Abenteuer berichten. Dafür brauchen wir eine hochmoderne technische Ausstattung, die uns unterwegs das Filmen und Datenverarbeiten ermöglicht. Auch hier ist uns Nachhaltigkeit sehr wichtig und daher freuen wir uns, dass GRAVIS unsere Reise unterstützt. Bei GRAVIS können Apple Geräte gemietet, geteilt und recycelt werden und gelangen somit immer wieder zurück in den Kreislauf.

Komoot

Komoot hilft uns bei der Routenplanung, die wir täglich den Gegebenheiten anpassen müssen. Wir sind nicht nur darauf angewiesen, immer den richtigen Weg zu finden, sondern auch jeden Tag einen Platz zum Aufladen unserer Akkus. Dabei wird die Komoot-App sehr hilfreich sein.

Die Vernetzung mit unseren Socialmedia-Kanälen und unserer Website wird ebenfalls von Komoot unterstützt. So habt ihr die Möglichkeit, unsere Reise virtuell zu begleiten. Im März 2022 zählt Komoot 25 Millionen Nutzer, jetzt sind noch zwei dazu gekommen 🙂

ILOCKIT

Der Firmensitz von ILockit liegt in Brandenburg an der Havel. Dort werden die hochmodernen Schlösser auch gefertigt.

Unser Schlossmodell ist ein High-Tech-Gerät mit automatischer Schließ- und Alarmfunktion sowie GPS. Sollten unsere heißgeliebten Bikes gestohlen werden, können wir sie über die ILockIt-App orten und verfolgen.

Entstanden ist dieses geniale Schloss durch eine Crowdfunding-Kampagne, die 2019 gestartet wurde.

Wer es noch sicherer haben will, der kann sich mit ILockit 360 sogar eine Fahrradversicherung mit an Bord holen.

Lichtblick

Lichtblick mit Firmensitz in Hamburg stellt Strom aus 100% Wasserkraft aus deutscher Herstellung zur Verfügung.

Wir freuen uns sehr, dass Lichtblick in Zusammenarbeit mit Globetrotter auf 14 Outdoor-Testivals auf speziellen Ergometern Geld erstrampeln lassen wird, das in die Finanzierung des Seehamsters fließt. Wir hoffen auf fleißige Radler und eine anständige Summe für One Earth – One Ocean e.V.

Velo Lab

Unsere Cargo-Bikes stammen von Velo-Lab. Die Bikes sind nicht gesponsert, aber wir davon überzeugt, dass die Kombination von einem elegant-sportlichen, leichten Lastenfahrrad und dem elektrischen Antriebssystem von Neodrives, uns dazu befähigt, achtzig Kilometer am Tag zu fahren, zusätzlich Plastikmüll zu sammeln und diesen zum nächsten Wertstoffhof zu transportieren.

Nicht zu vergessen, dass wir oft in anspruchsvollem Gelände unterwegs sein werden. Da braucht man ein starkes und verlässliches Rad.

Wir lieben unsere Bikes schon jetzt und haben ihnen Namen gegeben. Markus‘ Bike heißt SilverSurfer, Andreas‘ Bike BlackPanther.

Weltwach

Nachdem Erik Lorenz, der Gastgeber von Deutschlands erfolgreichstem Reise- und Abenteuerpodcast, uns für unser Wanderbuch „Wilder wird’s nicht“ zum Gespräch eingeladen hat, wird er uns auch bei diesem Projekt unterstützen.

Einmal die Woche senden wir einen etwa zehnminütigen Audio-Post an ihn und freuen uns darauf, auf diese Weise, in seinem Podcast vertreten zu sein.

TIGER Design

Ob Kunde, Mitarbeiter oder Dienstleister: An allen Stellen, an denen Marken Berührungspunkte mit Menschen und Maschinen haben, entwickeln sie sich weiter. Alles was man tut und lässt beeinflusst wie Menschen Marken wahrnehmen. Steuern Sie diesen Prozess aktiv – bevor es von alleine passiert.

Als leidenschaftlicher Naturfreund, freue ich mich, Andreas und Markus bei ihrem tollen Projekt durch den Aufbau dieser Website und bei der Logoentwicklung unterstützen zu dürfen. ✌️

magped

MAGPED unterstützt uns mit ihren innovativen Magnet-Pedalen System.

Wir haben beide keinerlei Erfahrung mit Klick-Pedalen und da besteht eine große Gefahr, dass wir in einer Gefahrensituation nicht schnell genug von den Pedalen loskommen. Ein Sturz mit ca. 30kg Gepäck und 25 kg schweren E-Bikes ist bestimmt nichts, was wir erleben wollen. Deshalb sind wir froh von unseren österreichischen Unterstützern Paul und Harald und ihrer Firma MAGPED ausgestattet zu werden. Nach der Tour können wir euch bestimmt einiges an Erfahrungswerten über dieses geniale, einfache System mitteilen.

FILMCREW

Unsere Partnerin, um unser Projekt Big-Biking-Cleanup in einen spannenden und bewegenden Reise-Kinofilm zu verwandeln ist die junge und ambitionierte Münchener Filmproduktion FILMCREW auch FREW genannt.

Genau wie wir, ist die FREW daran interessiert, etwas nicht nur zum Selbstzweck zu erschaffen, sondern ein Film soll auch einen nachhaltigen, umweltfreundlichen und sozialverträglichen Einfluss auf unsere Gesellschaft haben.

Die FREW ist für den vielleicht schönsten und inspirierendsten Fahrradreisefilm aller Zeiten verantwortlich: BIKING BORDERS. Es macht uns sehr stolz, sie mit in unserem Fahrradkorb zu haben.

Optipus

Antje die Chefin von Optipus hat Markus schon seit zehn Jahren bei Brillenmodellen für seine Schauspielrollen unterstützt.

Jetzt unterstützt sie ihn mit einem Brillenmodell, welches aus alten Fischernetzen hergestellt wurde und spezielle Gläser besitzt, die dafür sorgen, dass man während der Fahrradtour nicht immer zwischen Lese-, Sonnen-, und Fernsichtbrille hin und her wechseln muss.

Der ganze Wahnsinn

auf Instagram

Tägliche Berichte von der Tour, Begegnungen mit Menschen, Eindrücke, und alles, was uns sonst so passiert, könnt Ihr bei Instagram verfolgen. Folgt uns und eurem Herzen, das bestimmt auch für die Natur schlägt. Peace!

de_DEDeutsch